top of page

Im Fluss

Das Leben hat wieder ganz schön an Fahrt aufgenommen und es fliesst in Strömen. Heute in Form von Regen vom Himmel (juhui ein geschenkter Tag zum Entspannen!) und an anderen Tagen als erfrischendes Wasser in der Aare, wo man alles abgeben und sich neu aufladen, und den Körper auf eine angenehme Körpertemperatur herunterkühlen kann.


Ich empfinde es als eine Kunst, Energie durch sich fliessen zu lassen. Zum einen entspannt, weich und offen zu sein, sich hinzugeben und sich vom Fluss, vom Leben treiben zu lassen. Und zum anderen die Energie zu bündeln, zu fokussieren, zu lenken, damit zu spielen. Wie so oft ist beides gleichzeitig da. Und dann kommen noch Verengungen, Wirbel, Tunnels, Hindernisse, Wasserfälle mit ins Spiel, damit der Lerneffekt und die Herausforderung für uns noch ein bisschen grösser werden. Ob wir das toll finden oder nicht. Wir können entscheiden, wie wir damit umgehen.


Eine wage Erinnerung liess mich diesen Mundart-Text vom 6.6.2021 in meinem Notizbüchlein finden:


Im Fluss


Refrain:

Oh wie schön wärs

aus im Fluss

so wie im Summer ir Aare

chasch di la tribe & la ga.


Miteme Tropfe fangt aues ah

womr gekonnt ignoriert

wiu Sunneschiin & es warms Windli

bechunnt mr lieber serviert.


Doch die Tropfe wärde meh

sammle sich a zum ne See

u bevoris ha bemerkt

hed de Stillstand überhand.


Refrain:

Oh wie schön wärs

aus im Fluss

so wie im Summer ir Aare

chasch di la tribe & la ga.


Steu dir vor

du bisch es Bächli

plätscherisch friedlich vor dich hi,

über Steine, i schöne Wäuder

u a grüene Fäuder verbi.


Doch plötzlich chunsch nüm vorah,

es stout sich eifach aues ah,

wer het jz die Stei

is Bachbeet inegleit?



Offensichtlich ist der Text (das Lied?) nicht zu Ende geschrieben worden. Denn irgendwie geht die Geschichte immer weiter. :) Ob Bächlein, (Stau-)See, Wasserfall, Regentropf, Wolke oder Meer. Es ist einfach ein Ausschnitt aus dem Jetzt.


Wie geht Deine Geschichte? Bist Du gerade das plätschernde Bächlein, der fröhliche Fluss, der klärende Regen, die tropische Luftfeuchtigkeit, der kühle Bergsee, der tobende Wasserfall, der zubetonierte Stausee, das weite Meer? Oder mehrere gleichzeitig? Und wie geht Deine Geschichte weiter? Denk daran, Du bist Beobachter*in und Autor*in Deiner Lebensgeschichte. Zur selben Zeit.


Also entspann Dich. Und schau, in welchen Gewässern Du Dich gerade befindest und wie Du das Beste daraus machst. Und wähle gleichzeitig, in welchen Gewässern Du Dich auch noch austoben, entdecken oder entspannen möchtest.


Fröhliche Regengrüsse,


Milena Maria

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Saharastaub

Kommentare


bottom of page